» Home  » Ortsinfo  » Bürgerservice  » Marktplatz  » Freizeit  » Kirchen  » Jobbörse  » Termine
Schokoladenkuchen mit Pekanüssen

Zutaten:

  • 100 g Halbbitter-Schokolade
  • 50 g Butter
  • 65 ml Crème double
  • 120 ml Golden Syrup (heller Zuckerrohrsirup)
  • 3 EL Bourbon
  • 2 Eier, getrennt
  • 100 g Zucker
  • 225 g Pekanusshälften
     

ungebackener Mürbeteigboden von 20 cm Durchmesser.


Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad vorheizen.


Die Schokolade zusammen mit der Butter und der Sahne im Wasserbad erhitzen bis sie schmilzt. Die Schokoladensauce glattrühren. Dann beiseite stellen und etwa 10 Min. Abkühlen lassen.


In der Zwischenzeit Zuckerrohrsirup und Bourbon mit den Eigelben verrühren. Nach und nach etwa ein Drittel der Schokoladensauce unter die Eigelbmischung rühren und diese dann unter die verbliebene Schokoladensauce schlagen. Beiseite stellen.


Das Eiweiß steif schlagen; dabei den Zucker in kleinen Portionen hinzufügen. Den Eischnee unter die Schokoladenmousse heben, bis keine weißen Streifen mehr vorhanden sind. Die Pekanüsse unterziehen und die Masse in die mit Mürbeteig ausgekleidete Backform giessen.


Den Kuchen 45 - 60 Min. bei 180 Grad backen. Die Füllung wird fest, doch bleibt an einem hineingestochenen Messer immer etwas Schokolade haften. Wenn der Küchen abkühlt, entstehen an der Oberfläche zumeist Risse.


Abwandlung:

Den Bourbon weglassen. Statt dessen 1 EL Instantkaffee zur geschmolzenen Schokolade geben und dem Eigelb 1 TL Vanille-Essenz hinzufügen.


Grundrezept Mürbeteig

Zutaten für einen Teigboden von 20 cm Durchmesser:

  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 40 g kalte Butter
  • 40 g kaltes Schweineschmalz
  • 1 EL Zucker
  • 2 - 3 EL Eiswasser


Zubereitung:
Ofentemperatur: 200 Grad


In einer Schüssel Mehl, Salz, Butter und Schweineschmalz vermischen. Das Fett mit zwei messern unter das Mehl hacken, bis grobe Streusel entstehen und noch einige erbsengroße Stücke Fett zu sehen sind. Esslöffelweise das Eiswasser darüber träufeln und den Teig mit den Händen durchkneten, bis er zusammenhält. Der Teig lässt sich auch in der Küchenmaschine herstellen, darf dann jedoch nicht zu lange durchgeknetet werden, da er sonst zäh wird. Die letzten 1 - 2 EL Eiswasser mit den Händen unterarbeiten, um zu fühlen, wann der Teig die richtige Konsistenz hat.


In Klarsichtfolie wickeln und für wenigstens 1 Std. in den Kühlschrank legen. Den Teig 1 Std. bevor er ausgerollt werden soll, aus dem Kühlschrank nehmen. (Durch das Kaltstellen lässt er sich leichter verarbeiten)


Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Teigplatte von etwa 25 cm Durchmesser ausrollen. Dann über Kreuz zusammenfalten, in eine 20 cm grosse Obstkuchenform auskleiden. Überstehenden Teig abtrennen.


Bei 200 Grad etwa 5 Min. vorbacken oder in etwa 12 Min. im Ofen leicht braun backen.



zurück

Seite: · « · 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20 · 21 · 22 · 23 · 24 · 25 · 26 · 27 · 28 · 29 · 30 · 31 · 32 · 33 · 34 · 35 · 36 · 37 · 38 · 39 · »


powered by M+G Herbst